Bei weiterer Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Speicherung und weiteren Verwendung der Cookies einverstanden.
Ok

Datenschutzerklärung u. Widerspruchshinweise
Jameda - Dr. >LeitlJameda - Dr. Leitl
Erfahren Sie mehr

Alle News & Infos zum Thema Zahngesundheit

Aus Ihrer Praxis Dr. Leitl, München am Harras

Alle News & Infos zum Thema Zahngesundheit

Aktuelles

5
Gesamtwertung

Praxis Dr. Leitl Dr. Karl-Heinz Leitl

Aktuelle Nachrichten aus unserer Praxis

Praxis News

Liebe Patienten, wir informieren Sie an dieser Stelle regelmäßig über aktuelles rund um die Mundgesundheit und die Implantologie sowie aktuelle Themen zu Zahnmedizin, Praxis und Personal der Zahnarztpraxis Dr. Karl-Heinz Leitl in München am Harras.

Termin vereinbaren

Telefon: (089) 7434660
Albert-Roßhaupter-Str. 25
D-81369 München-Sendling (am Harras)

Mo und Do 08:15 - 13:00, 14:30 - 18:00 Uhr
Di 8.15 - 14.00 Uhr, 15:30 - 19:30 Uhr
Mi und Fr 8.15 - 13.00 Uhr

Parkmöglichkeiten finden Sie in der Passauer- und Albert-Roßhaupter-Straße oder in einer der vielen kleinen Seitenstraßen.

News|Events|Termine

Strahlend weisses Lächeln für Ihren perfekten Tag?

Strahlend weisses Lächeln für Ihren perfekten Tag?

Strahlend weisses Lächeln für Ihren perfekten Tag? Strahlend weisses Lächeln für Ihren perfekten Tag?
News Thema: Strahlend weisses Lächeln für Ihren perfekten Tag?

Beitrag lesen

Fünf Gene für die Zähne

Fünf Gene für die Zähne

Fünf Gene für die Zähne Fünf Gene für die Zähne
News Thema: Fünf Gene für die Zähne

Ist dieses Erbgut beschädigt, so kommen auf die Betroffenen im weiteren Leben aufwendige Kieferoperationen zu. Ein europäisches Forscherteam hat entdeckt, dass einige Defekte sogar unter Verdacht stehen, Krebs auszulösen. Nach dem groß angelegten Vergleich der Genome von 6.000 Menschen wachsen Babys mit bestimmten genetischen Varianten die Zähne später. Auch besitzen sie dadurch im Alter von einem Jahr deutlich weniger Zähne als der Durchschnitt. Die identifizierten Gene spielen zudem eine tragende Rolle bei der Bildung von Gebiss und Gliedmaßen.

Den Rekord unter den Fehlbildungen halten Abweichungen in der Zahnentwicklung: Bei einem Zehntel aller Menschen bereitet die Ausbildung der 32 Kau- und Beißwerkzeuge Probleme. Um deren Ursprung ausfindig zu machen, setzten die finnischen und englischen Forscher an einem bekannten Faktum an: Der Zeitpunkt des Zahnens ist zu 70 Prozent erblich bedingt. In einem Großprojekt erfassten sie statistisch das Zahnen und die Anzahl der Zähne zum Zeitpunkt des ersten Geburtstags von 4564 nordfinnischen und 1518 westenglischen Kindern. Diese frühe Phase der Entwicklung ist entscheidend für die endgültige Ausprägung des Gebisses, schreiben die Wissenschaftler. Zusätzlich wurde das gesamte Genom der über 6.000 Menschen analysiert und über den Zeitraum von der Schwangerschaft bis zum Erreichen des Erwachsenenalters kontrolliert.

Zahn-Gene unterstützen Ausbildung zahlreicher Organe

Bei der Massenuntersuchung sind im Raster der Wissenschaftler fünf Gene hängen geblieben, die für das Zahnwachstum verantwortlich sind. Und weil Genvarianten einen Teil des Risikos für Erkrankungen tragen, spürten die Forscher auch gleich den möglichen Auswirkungen dieser Defekte nach: Eine der Genvarianten erhöht beispielsweise das Risiko um 35 Prozent, dass der Betroffene im Alter von 30 Jahren eine kieferorthopädische Behandlung auf sich nehmen muss. Zu noch dramatischeren Konsequenzen führen Defekte bei vier der "Zahn-Gene": Sie stehen unter dem Verdacht, Krebs auszulösen. Die Zahnentwicklung ist nämlich kein isoliertes Ereignis, sondern folgt den Pfaden des frühen Wachstums von Gliedmaßen und Organen. So unterstützen die fünf Zahn-Gene beispielsweise auch die Ausbildung des Kiefers, der Ohren, Finger und Zehen sowie des Herzens.

Der nun offengelegte Einfluss des Erbguts auf das Zahnwachstum wird nach Meinung von Studienleiter Marjo-Riitta Jarvelin vom Imperial College London neue Wege öffnen in der frühzeitigen Behandlung von Zahn- und Gebissproblemen, auch werde sich die Vorsorge verbessern lassen. "Kennen wir die bestimmenden genetischen und umweltbedingten Faktoren für die menschliche Entwicklung, so erweitert das auch unser Verständnis für das Entstehen von Erkrankungen, an denen wir im späteren Leben leiden", erklärt Jarvelin. "Wir hoffen außerdem, dass wir auf dieser Basis genauer beurteilen können, warum das Wachstum des Fötus ein so wichtiger Umstand in der Entwicklung vieler chronischer Krankheiten zu sein scheint."

Demetris Pillas (Imperial College London) et al.: PLoS Genetics / ddp; wissenschaft.de, Rodus Rademacher

Beitrag lesen

Zur Zahnmedizin bei Neandertalern

Zur Zahnmedizin bei Neandertalern

Zur Zahnmedizin bei Neandertalern Zur Zahnmedizin bei Neandertalern
News Thema: Zur Zahnmedizin bei Neandertalern

Bereits Neandertaler haben sich scheinbar an der Kieferorthopädie versucht.
Forscher konnten an einem 130.000 Jahre alten Gebiss Bearbeitungsspuren der Zähne entdecken. Es wird angenommen, dass ein verdreht stehender hinterer Zahn solche Schmerzen ausgelößt hat, dass der Neandertaler zu spitzen Knochen und Ästen gegriffen hat um die Fehlstellung des Zahns selbst zu beheben. Das Werkzeug hat durch die häufige Anwendung Rillen im Zahn hinterlassen, die dem Forscherteam dann ins Auge stachen. Quelle:zwp-online.info

Beitrag lesen

Wenn Zähne empfindlich reagieren

Wenn Zähne empfindlich reagieren

Wenn Zähne empfindlich reagieren Wenn Zähne empfindlich reagieren
News Thema: Wenn Zähne empfindlich reagieren

Wenn Heißes, Kaltes, Süßes, Saures oder das tägliche Zähneputzen Schmerzen bereitet, können wir die Ursache herausfinden. Bei gesunden Zähnen ist der Zahn durch eine der härtesten Substanzen der Natur optimal geschützt. Der Zahnschmelz bedeckt den Zahn von der Krone bis zum Zahnfleischrand. Der sich anschließende Zahnhals besitzt zwar keinen Schmelz, wird aber im gesunden Zustand vom Zahnfleisch kragenförmig umgeben und so geschützt.

Freiliegende Zahnhälse machen Zähne sensibel

Geht das Zahnfleisch zurück, liegen die empfindlichen Zahnhälse frei. Reize wie Heiß oder Kalt können nun über feine Dentinkanälchen direkt bis in den Zahnnerv gelangen. Betroffene klagen über ziehende Schmerzen.

Häufig bildet sich das Zahnfleisch durch eine Parodontitis, also eine Entzündung des Zahnhalteapparates, zurück. Selbst das Zähneputzen kann wehtun, so dass die Mundhygiene schnell auch mal vernachlässigt wird. Dadurch kann sich die Entzündung weiter ausbreiten und die Zahnhälse noch stärker freilegen. Die Parodontitis sollte in jedem Fall behandelt werden. Ein anderer Grund für freiliegende Zahnhälse kann eine falsche Putztechnik sein. Zu festes Bürsten „schrubbt“ das Zahnfleisch gleich mit weg.

Check: Erste Anzeichen für empfindliche Zähne

Schmerzen Ihre Zähne bei kalten, heißen, sauren oder süßen Speisen? Vermeiden Sie bestimmte Lebensmittel wie Eiscreme oder heißen Tee?

Beantworten Sie diese Fragen mit Ja, kann dies ein Zeichen für bereits angegriffene Zähne sein. Ihr Zahnarzt kann die genaue Ursache abklären und eine entsprechende Therapie empfehlen.

Schmerzt das tägliche Zähneputzen?

Auch wenn die Schmerzen nur beim Zähneputzen auftreten, kann dies ein Hinweis auf empfindliche Zähne sein. Weniger Mundhygiene wäre allerdings die falsche Reaktion darauf. Eine möglicherweise vorliegende Zahnfleischentzündung kann so weiter voranschreiten.

Haben Sie Zahnfleischbluten und/oder hat sich Ihr Zahnfleisch an einigen Stellen zurückgezogen?   

Im Gegensatz zu Zahnkronen sind Zahnhälse nicht von schützendem Zahnschmelz umgeben. Bei zurückgezogenem Zahnfleisch liegen winzige Kanälchen des Zahnbeins (Dentinkanälchen) frei. Über diese Kanäle können Reize wie Temperaturschwankungen bis zum Zahnnerv gelangen. Schmerzen können entstehen.

Verwenden Sie sehr harte Zahnbürsten? Sind die Borsten Ihrer Zahnbürste schon nach kurzer Zeit nach außen gebogen?

Mit zu festem Zähneputzen und falscher Technik können Sie auf Dauer wertvolle Zahnsubstanz „wegschrubben“ und das Zahnfleisch verdrängen. Putzen Sie lieber mit System. Führen Sie die Zahnbürste mit fegenden Bewegungen vom Zahnfleisch zum Zahn, also von Rot nach Weiß. Beginnen Sie mit den Kauflächen, reinigen Sie dann die Außenseiten und zum Schluss die Innenseiten (KAI-Systematik). 

Knirschen Sie tagsüber oder nachts mit den Zähnen? Schmerzt Ihr Kiefer häufig wie bei Muskelkater?   

Belastungen der Zähne durch Fehlstellungen oder stressbedingtes Zähneknirschen können die Zähne abnutzen. Der Zahnschmelz als Schutzschicht kann dadurch dünn werden. Auch das Zahnfleisch kann sich durch die Fehlbelastung zurückziehen und die empfindlichen Zahnhälse freilegen. Ihr Zahnarzt sollte die Ursachen abklären und Abhilfe schaffen.


Beitrag lesen

Zahnarzt Bonusheft verloren?

Zahnarzt Bonusheft verloren?

Zahnarzt  Bonusheft verloren? Zahnarzt  Bonusheft verloren?
News Thema: Zahnarzt Bonusheft verloren?

Bonusheft verloren?

Das Bonusheft kann jederzeit nachträglich ausgestellt werden. Jeder Zahnarzt bewahrt Befunde und Behandlungen über zehn Jahre auf. Auch wenn das Bonusheft einmal verloren geht, füllt Ihr Zahnarzt anhand seiner Unterlagen ein neues Heft mit den entsprechenden Nachweisen aus.

Regelmäßige Vorsorge erhöht Zuschuss

Sind im Bonusheft regelmäßige jährliche Besuche über fünf Jahre vermerkt, steigt der Festzuschuss um 20 Prozent. Hat der Patient über zehn Jahre stetig einmal im Jahr eine Zahnarztpraxis besucht, erhöht sich der Festzuschuss um 30 Prozent.

Ein Beispiel: Aus einem Zuschuss von 600,00 € werden dann 720,00 € oder sogar 780,00 €. Grund genug bis zum Ende des Jahres noch einen Zahnarzttermin zu vereinbaren. „Patienten müssen beachten, dass sie selbst für die Einträge im Bonusheft verantwortlich sind“, betont Kropp. Grund genug, bis zum Ende des Jahres noch einen Zahnarzttermin zu vereinbaren.


Beitrag lesen

Wenig Zucker aber viel Spaß

Wenig Zucker aber viel Spaß

Wenig Zucker aber viel Spaß Wenig Zucker aber viel Spaß
News Thema: Wenig Zucker aber viel Spaß

Traditionell findet sich in der Schultüte viel Süßes. Herkömmlicher Zucker ist jedoch Nährstoff für Bakterien und kann Zahnkaries verursachen. Familie und Freunde sollten daher bewusst auswählen, welche Dinge sie schenken möchten.

Natürlich darf an einem solchen Tag auch genascht werden. Jedoch mit Maß. Entweder wählen Eltern gezielt Lieblingssüßigkeiten ihres Kindes aus oder kaufen eine zahnfreundliche Alternative. Zuckerfreie Produkte tragen das Siegel „Zahnmännchen“. Auch eine besondere Obstsorte, die nicht auf dem alltäglichen Speiseplan steht, oder gesunde Naschereien wie Studentenfutter & Co eignen sich für eine zahnfreundliche Schultüte.

Morgens früh aufstehen? Mit einem schönen Wecker fällt das gleich leichter. „Es gibt viele kleine Geschenke, über die sich ABC-Schützen freuen ,sie können Lust auf Schule vermitteln und sind eine zahnfreundliche Ergänzung der Schultüte.“ Wie wäre es mit einem pfiffigen Freundebuch, in das sich die neuen Klassenkameraden eintragen können? Ein erster eigener Geldbeutel fürs Taschengeld oder ein cooler Schlüsselanhänger unterstützen die zunehmende Selbständigkeit der Kinder. Aber auch nützliche Dinge rund um das Lernen stehen hoch im Kurs: Angehende Schulkinder freuen sich über bunte Aufkleber mit ihrem Namen für Hefte und Bücher, einen schicken Stift oder ein buntes Mäppchen. Ob Abenteuer auf dem Ponyhof oder eine spannende Detektivgeschichte: Vielfältige Bücher sind für die ersten Leseversuche der ABC-Schützen geeignet und können nach Interessen der Kinder ausgewählt werden.

Beitrag lesen

Es muss nicht immer teuer sein

Es muss nicht immer teuer sein

Es muss nicht immer teuer sein Es muss nicht immer teuer sein
News Thema: Es muss nicht immer teuer sein

Das Verbrauchermagazin Öko-Test hat 38 Zahncremes unter die Lupe genommen. Darunter erhielten 19 Produkte das Testurteil „sehr gut“,  darunter die Discounter-Pasten und die Handelsmarken von Drogerien und Supermärkten. Wichtigstes Kriterium war der Kariesschutz. Fluorid ist derzeit der effektivste Wirkstoff um Karies vorzubeugen und sollte deshalb in der Zahncreme enthalten sein.  

Beitrag lesen

Zahnprothesen – Korrekte Anwendung

Zahnprothesen – Korrekte Anwendung

Zahnprothesen – Korrekte Anwendung Zahnprothesen – Korrekte Anwendung
News Thema: Zahnprothesen – Korrekte Anwendung

Herausnehmbarer Zahnersatz sollte fest sitzen, damit es keine Druckstellen im Mund gibt. Tipps und Kniffe zum Reinigen von Prothesen und zum Auftragen von Haftcreme.


Mit freundlicher Genehmigung: Bundeszahnärztekammer Arbeitsgemeinschaft der Deutschen Zahnärztekammern e.V. (BZÄK) Chausseestraße 13, 10115 Berlin

Beitrag lesen

Lebensrettende Milchzähne

Lebensrettende Milchzähne

Lebensrettende Milchzähne Lebensrettende Milchzähne
News Thema: Lebensrettende Milchzähne

In Zukunft könnte es sich lohnen ausgefallene Milchzähne aufzubewahren. Forscher haben begonnen, die in der Pulpa befindlichen Stammzellen in speziellen Stammzellenbanken zu lagern, um diese dann später zur Behandlung von Krankheiten wie Diabetes, Arthritis oder sogar Parkinson zu nutzen. Im Labor werden die im Zahn enthaltenen Stammzellen entnommen und so lange gelagert, bis diese im Falle einer Krankheit benötigt werden. Ganz günstig ist diese Investition in die Gesundheit allerdings nicht: neben den einmaligen Kosten von US $1749 kommt eine jährliche Aufbewahrungsgebühr von $ 120 hinzu.

Beitrag lesen

Karieskiller – Schwarztee

Karieskiller – Schwarztee

Karieskiller – Schwarztee Karieskiller – Schwarztee
News Thema: Karieskiller – Schwarztee

Ein Forschungsteam der University of Illinois hat nachgewiesen, dass der im Schwarztee enthaltene Wirkstoff Catechin das Wachstum von Plaquebakterien hemmt und die Säureproduktion in der Mundhöhle verringert.

Beitrag lesen

Zahnfleischerkrankungen erhöhen die Gefahr von Asthma

Zahnfleischerkrankungen erhöhen die Gefahr von Asthma

Zahnfleischerkrankungen erhöhen die Gefahr von Asthma Zahnfleischerkrankungen erhöhen die Gefahr von Asthma
News Thema: Zahnfleischerkrankungen erhöhen die Gefahr von Asthma

Die British Dental Health Foundation hat herausgefunden, dass Menschen mit Zahnfleischbeschwerden ein erhöhtes Risiko haben an Asthma zu erkranken. Das Risiko einer Erkrankung kann mithilfe von gründlicher Mundhygiene deutlich gemindert werden.

Beitrag lesen

Was hält Ihre Krankenkasse von sauberen Zähnen?

Was hält Ihre Krankenkasse von sauberen Zähnen?

Was hält Ihre Krankenkasse von sauberen Zähnen? Was hält Ihre Krankenkasse von sauberen Zähnen?
News Thema: Was hält Ihre Krankenkasse von sauberen Zähnen?

Viele gesetzliche Krankenkassen geben ihren Versicherten einen Zuschuss zur Professionellen Zahnreinigung (PZR) - Ihre auch?

Die Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung hat die Angebotsvielfalt bei der Professionellen Zahnreinigung (PZR) zum Anlass genommen, eine Umfrage bei den gesetzlichen Krankenkassen durchzuführen, das Ergebnis kann sich sehen lassen - fast jede zweite Krankenkasse gewährt einen Zuschuss!

Sprechen Sie unser Praxisteam an und informieren Sie sich über die Vorteile einer PZR.

Zum Download: Welche Krankenkasse bezuschußt PZR? (Quelle: KZBV; Stand: April 2015).

Beitrag lesen

Kranke Zähne treiben Alterungsprozess voran

Kranke Zähne treiben Alterungsprozess voran

Kranke Zähne treiben Alterungsprozess voran Kranke Zähne treiben Alterungsprozess voran
News Thema: Kranke Zähne treiben Alterungsprozess voran

Japanischer Forscher haben herausgefunden, dass die von Plaquebakterien gebildeten Säuren in der Mundhöhle das Immunsystem hemmen und Zellen in Rente schicken. Die Devise lautet deshalb: Wer putzt erhält Zähne und Zahnfleisch und bleibt zudem noch jung!






Beitrag lesen

Professionelle Zahnreinigung

Professionelle Zahnreinigung

Professionelle Zahnreinigung Professionelle Zahnreinigung
News Thema: Professionelle Zahnreinigung

Die Professionelle Zahnreinigung, kurz PZR, ist grundsätzlich für jeden Erwachsenen sinnvoll. Sie ist fast schmerzfrei und am Ende bleibt das gute Gefühl, wenn man mit der Zunge über die glatt-polierten, sauberen Zähne fährt.

Bei einer PZR reinigt eine Prophylaxe-Fachkraft in der Zahnarztpraxis die Zähne von allen harten und weichen Belägen. Auch Verfärbungen, die auf den Zähnen haften, wie Kaffee- und Tee-Beläge werden mit erfasst. Nach der Politur, am Ende einer PZR, erhalten die Zähne wieder ihre natürliche, ursprüngliche Zahnfarbe. Was man mit bloßem Auge nicht sieht: Viele schädliche Bakterien, die vorwiegend in den weichen Belägen vorhanden sind, werden ebenfalls gründlich entfernt.
So entsteht der eigentliche Vorsorge-Effekt: Karies und Parodontitis – beides von bestimmten Bakterien verursachte Erkrankungen – haben wenig Chancen. Natürlich reicht eine einmalige Professionelle Zahnreinigung nicht aus. Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass eine PZR, abhängig vom individuellen Erkrankungsrisiko regelmäßig durchgeführt, eine ideale Ergänzung zur häuslichen Mundhygiene ist. Je nach individueller Situation muss der Zahnarzt die notwendigen Zeitabstände mit dem Patienten abstimmen.

Beitrag lesen

Seide, Dusche, Holz und Bürste für die Zähne

Seide, Dusche, Holz und Bürste für die Zähne

Seide, Dusche, Holz und Bürste für die Zähne Seide, Dusche, Holz und Bürste für die Zähne
News Thema: Seide, Dusche, Holz und Bürste für die Zähne
Die Zähne kann man fast mühelos reinigen. Aber dazwischen? In den Nischen und winzigen Lücken lagern sich allzu gerne Essensreste und Speichelbestandteile ab. Aus denen bilden sich dann Zahnbeläge (Plaque). Diese Stellen erreicht man mit einer normalen Zahnbürste nicht. Dabei machen sie bis zu 30 Prozent der Zahnoberfläche aus.
Beitrag lesen

Weisheitszähne ziehen oder operieren?

Weisheitszähne ziehen oder operieren?

Weisheitszähne ziehen oder operieren? Weisheitszähne ziehen oder operieren?
News Thema: Weisheitszähne ziehen oder operieren?

Weisheitszähne, welche die normale Entwicklung von Zähnen und Kiefer deutlich beeinträchtigen, müssen entfernt werden. Aber was bedeutet das konkret? Wie viele Termine, welche Schmerzen kommen auf einen zu? Und – wie verläuft eigentlich der Eingriff selbst? 

Im Normalfall gibt der Zahnarzt vor dem Eingriff eine örtliche Betäubung an der betroffenen Stelle . Das heißt. der Patient ist bei vollem Bewusstsein, hat aber kein Schmerzempfinden. Ist der Weisheitszahn durchgebrochen oder hat gerade Wurzeln, entfernt der Zahnarzt den Zahn mit einer Spezialzange und Zahnhebel. Befindet sich der Weisheitszahn noch tief im Kiefer oder hat er Wurzeln, welche miteinander verwachsen oder hakenförmig gebogen sind, muss er operativ entfernt werden. Dies ist häufiger bei Weisheitszähnen im Unterkiefer der Fall.

Ist die Eingriffstelle ausreichend betäubt, klappt der Zahnarzt die Schleimhaut über dem Zahn weg, so dass der Kieferkno-chen sichtbar wird. Anschließend wird der Weisheitszahn freigelegt und entfernt. Danach wird die Wunde gesäubert und die Schleimhaut wieder vernäht. Die Fäden werden etwa sieben bis zehn Tage nach dem Eingriff beim Kontrolltermin entfernt.

Beitrag lesen


Unser Behandlungsspektrum

Unser medizinisches Angebot umfasst die gesamte Breite der Zahnheilkunde, insbesonders Implantatprothetik und ästhetische Zahnmedizin (Bleaching, Veneers, Luminieers).

Unsere Zahnmedizinische Leistungen Über unsere Zahnarztpraxis

Rund um unsere Praxis und unser Praxisteam

Wir freuen uns, dass wir Ihnen hier einen kleinen Einblick in unsere Praxisräume geben dürfen - und deshalb laden wir Sie auf eine Fototour durch unsere Zahnarztpraxis ein.

Zu den Praxisfotos Zu den Teamfotos

Was Sie über unser Praxiskonzept wissen sollten

Unser Ziel ist es, mit Ihnen gemeinsam die beste Lösung für alle Probleme rund um Ihre Zähne zu finden. Erfahren Sie mehr über unser Praxiskonzept.

Erfahren Sie mehr über unser Praxiskonzept

Darum zu Dr. Leitl!

Es gibt viele Gründe zu uns in Praxis zu kommen. Einige möchten wir hier kurz erläutern - aber es gibt noch viel mehr.

Erfahren Sie mehr
Wie hilfreich waren Ihnen diese Informationen?
s d
1 Bewertungen mit durchschnittlich 5 Sternen für die Beiträge in "Aktuelles"
Praxis Dr. Leitl Praxis Dr. Leitl
Albert-Roßhaupter-Str. 25 81369 München-Sendling Bayern
089-7434660 Hours: Mo + Do 08:15 - 13:00, 14:30 - 18:00 Uhr Di 8.15 - 14.00 Uhr, 15:30 - 19:30 Uhr Mi + Fr 8.15 - 13.00 Uhr
Bitte geben Sie Ihre Bewertung ab 5 5 1 Bewertungen